Zen und Lebenskunst  -  Einführungsseminar

Ein Wochenende auf dem Kientalerhof

 

Termine 2020:

19. - 21. Juni

16. - 18. Oktober

 

 

Entschleunigen. Sich Zeit nehmen. Einen anderen Blick auf das Leben bekommen.

 

Verstehen, worauf es wirklich ankommt. Aussteigen aus krankmachenden Reiz-Reaktionsmustern. Den Körper stärken. Die Kraft der Gedanken kennenlernen. Freier und unbeschwerter werden. Weisheit und Empathie entwickeln. Wach, bewusst und in Einklang mit sich selbst die Lebenszeit gestalten und Werte verwirklichen.

Sinn und Erfüllung finden.

 

Zen hat viel zu bieten und doch kann eigentlich nichts darüber gesagt werden.

Zen kann nur praktiziert werden, ansonsten ist es kein Zen.

 

 

Geh ich zeitig in die Leere

komm ich aus der Leere voll

wenn ich mit dem Nichts verkehre

weiss ich wieder was ich soll

 

Bertold Brecht

 

 

Kursinhalt:

  • Wohltuende und einfache Körperübungen zur Lockerung, Dehnung und Atemvertiefung mit Elementen aus Jikyojutsu, Qi Gong und Yoga.
  • Dynamische Meditation zur Lösung von Blockaden und als Einstimmung auf die Praxis des Zen
  • Einführung in Zazen (Sitzmeditation): Kennenlernen der verschiedenen Sitzhaltungen auf dem Kissen, Bänkchen oder Stuhl. Haltungshilfe und Anleitung zur geistigen Übung
  • Einüben von dynamischem und langsamen Kinhin (Gehmeditation)
  • Kleine Vorträge zu alltagsrelevanten Themen (z.B. Umgang mit schwierigen Emotionen und Konflikten, Alleinsein, Angst, Entscheidungen treffen, Umgang mit Leid, Verlust usw.) in Bezug zur traditionellen Zen-Lehre
  • Einzelgespräche zu persönlichen Fragen (z.B. Standortbestimmung und Klärung der aktuellen Lebenssituation)
  • Spaziergänge und Wahrnehmungsübungen in der Natur

 

Kursziel:

Der Weg ist das Ziel ;-)

 

 

 

Organisation und Anmeldung hier:  Kientalerhof